bloglovin icon

Frau Smilla von Hedinäht

WERBUNG

Eine Ode an Hedinäht! Liebe Nina, du kannst dir nicht vorstellen wie dankbar ich dir bin, dass deine Schnitte so gut wie fertig entwickelt sind! Es macht mir Spass die Schnitte in Ihrer Einfachheit und Schlichtheit zu nähen! Denn meine Erwartung an einen Schnittkünstler ist es, dass nicht ich die Schnittführung entwickle sondern sie mir vorgegeben wird. Zwei kostbare Dinge steuer ich als Probenäherin dazu bei und zwar meine Zeit und mein Geld.

Ich druck mir den Schnitt aus, suche online oder offline den geeigneten Stoff, lass ihn mir zuschicken oder fahre in die Stadt, dann wasche ich ihn, bügel ihn und so weiter! Jede von Euch kennt das .. 

Weisst du eigentlich, dass in 2015  das durchschnittliche monatliche Haushaltsnettoeinkommen bei 3400 EUR lag und nur 15% der Deutschen  mehr als 5100 EUR verdienen! Was will ich damit sagen? Ich und wahrscheinlich eine Menge mehr, kann  es mir nicht leisten  Probestoffe in Unmengen zu kaufen! Ich will, dass der Schnitt so weit entwickelt ist, dass  er mir passen könnte! Ob er mir steht, steht auf einem anderen Blatt Papier!

Jetzt will ich auch nicht unfair werden, ich arbeite Vollzeit, hab zwei wilde Teenager zu Hause, einen Mann, zwei Katzen, ein Haus,  Freunde im echten Leben und bin von Natur aus ein mega ungeduldiger Typ. 100% gebe ich in den wenigsten Lebenslagen, seltenst beim Nähen. 

Vielleicht werde ich ja auch nur Designnäherin oder noch besser, ich kaufe mir nur noch Schnitte oder nehme Schnitte aus den 100 Zeitschriften, die mittlerweile gestappelt in der Ecke liegen. Eine weitere Möglichkeit ist doch auch, die Schnitte abzuwandeln die man auf der Festplatte hat. Denn am Ende kochen doch alle mit Wasser und niemand kann die Welt neu erfinden. 

Also auf jeden Fall nähe ich Ninas Schnitte weiter, denn wirklich und ich schwöre, meine meistgenähtesten Schnitte sind von Hedinäht. Ob den Rock Frau Lilia, in Mini oder Midilänge, die Pump It Up Hose, Frau Nora, Frau Ava - ich liebe sie alle!

Jetzt wieder zurück zum Schnitt Frau Smilla! 

Belleprairie IMG 2710
Belleprairie IMG 2715
Belleprairie Nicole  0017
Belleprairie Belleprairie Nicole  0018
Belleprairie Belleprairie Nicole  0038

Hier siehst du Frau Smilla von Hedinäht, ich habe Grösse M genäht und keine weiteren Anpassungen gemacht. Das doppelte Bündchen finde ich total schön und ist im Schnitt so nicht vorgesehen. Wenn du es auch so haben willst, musst die Bluse 10cm kürzen und einen 10cm langen doppelten Bund annähen und ggf. absteppen. Der Flügel ist einlagig.

Ein dickes Danke an Ingrid aka b-pattern und Bine aka echtknorke fürs Fotografieren und Claudia von ganzmeinding, es war mir ein Vergnügen schon mittags um 11 Uhr mit Euch ein Sekt zu trinken! 

Die Stoffe sind aus einem Warenhaus! 

DANKE dass du Vorbeigekommen bist und bis bald, 

lieben Gruss Nicole 

 

Meinen Artikel findest du auch bei RUMS 
Der Schnitt wurde mir im Rahmen des Probenähens kostenfrei zur Verfügung gestellt. 

 

 

 

Kommentare  

# Ani Lorak 2018-04-19 10:43
Gefällt mir sehr gut! Und ja - wenn ich einen Schnitt kaufe, dann möchte ich nicht neu designen - Anpassung an meine Figur sind was anderes. Ich bin mir nicht sicher w/ der Flügel, aber ich nähe erst einmal Frau Jette... Ich bin auch ein großer Fan von Ninas Schnitten und die Fotos und Frau Smilla an Dir finde ich richtig schön!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Claudia 2018-04-21 08:11
Huhu Nicole,
absolut wahre Worte! Und immer wenn ich mein Kleid trage denke ich an unser tolles Wochenende! Liebe Grüße von Claudia
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Bine 2018-04-22 09:16
Liebe Nicole,

so wahre Worte!!!

Die Bluse ist dir so wundervoll gelungen. Die Kette ist aber ganz entzückend ;-)

Sonnige Grüße
Bine
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren