Veganer Lemon Poppy Cake oder einfach Zitronen-Mohn-Kuchen

Zwei herrliche Wochen Urlaub in der Schweiz und Frankreich und ein entspanntes Wochenende zu Hause liegen hinter uns! Bevor dann am Montag der Ernst des Lebens beginnt, war ich gestern dann schnell am Maybachufer Stoffe und Zubehör kaufen, damit ich meine neue Ovi von Brother einweihen kann.  

Mit voll gepackten Tüten genoss ich dann bei warmen Sommerwetter einen Kaffee und ein leckeres Stück Kuchen namens Zitronen-Mohn in einem kleinen Cafe namens Kaffeebar! Ich war so hin und weg, dass ich daheim sofort in meinen Backbüchern geschmöckert hab. Eigentlich hat er viel Ähnlichkeiten mit einem einfachen abgeriebenen Zitronenkuchen. Da wir einen Veganer unter uns wohnen haben, hab ich einfach die tierischen Produkte gegen vegane ausgetauscht. 

Uns hat er sehr gut geschmeckt und er kommt ab sofort auf die Top 3 Liste! 

 Lemon Poppy Cake oder einfach Zitronen-Mohn-Kuchen

 Lemon Poppy Cake oder einfach Zitronen-Mohn-Kuchen

Zutaten Kuchen

3 Eiersatz (wie 3 Pauly) bzw. 3 Eier 
170 g Zucker
180 g Mehl
150 g Sojala Magarine bzw. Butter
Saft von 2 Zitronen
geriebene Schale einer Zitrone
2 EL Blaumohn
½ Päckchen Backpulver
1 Prise Salz

Topping

250 g Puderzucker
40 g Sojala Magarine bzw. Butter
½ TL Vanille
Saft einer ½ Zitrone

Zubereitung

Die Sojala/Butter schmelzen. Die Zitronen gründlich waschen und die Schale von einer Zitrone reiben. Beide Zitronen auspressen. In einer Schüssel das Eiersatz und den Zucker schaumig schlagen, die Magarine/Butter hinzufügen und unterrühren.

Das Mehl mit dem Backpulver, Salz und dem Mohn vermischen und zusammen mit dem Zitronensaft und der Schale unter die Ei-Zuckermischung rühren. Nur solange bis alle Zutaten miteinander vermischt sind.

Den Teig in eine gefettete Kastenform (20iger Form) geben und ca. 40 Minuten bei 180° C backen.

Während der Kuchen abkühlt, kann das Topping zubereitet werden. Hier wird der Puderzucker mit der Butter/Magarine, Vanille und dem Zitronensaft mit der Küchenmaschine gemixt und anschließend kühl gestellt.

Wenn der Kuchen vollständig abgekühlt ist, kann das Topping auf dem Kuchen verteilt werden. Mit ein wenig Zitronenzesten garniert - Fertig!

Liebste Grüsse Nicole