DIY-Idee: Nähen mit Leder

Wer wie ich gerne kreativ arbeitet, hat in dieser für viele doch sehr schweren Phase Glück. Denn während vor Kontaktbeschränkungen und Ausgangssperren im Alltag oft die Zeit für kreative Arbeiten fehlte, haben wir nun plötzlich massig Freizeit. Für mich heißt das vor allem: viel Zeit zum Nähen. Neue Ideen sind da immer willkommen – und diese habe ich heute für euch.

Unterschiedliche Kleidungsstücke oder Accessoires und immer wieder neue Schnittmuster. Beim Nähen lässt sich leicht für Abwechslung sorgen, sofern man denn bereit dazu ist, ab und an einmal etwas Neues auszuprobieren. Variieren kann man aber nicht nur bei der Art des Projektes und bei den Schnittmustern, sondern auch beim Material. Dabei muss es längst nicht immer Baumwollstoff in den verschiedensten Variationen sein, auch ausgefallenere Materialien lassen sich prima zu kreativer Kleidung, Accessoires oder nützlichen Dingen für den Alltag verarbeiten.

Ich habe hier kürzlich Leder für mich entdeckt, das sich ganz unkompliziert und in hoher Qualität im Onlinehandel beschaffen lässt. Mit dem natürlichen Material lassen sich viele spannende Projekte realisieren, wenn man ein paar grundsätzliche Dinge beim Nähen beachtet. Am wichtigsten sind diese beiden Punkte:

  1. Für viele Lederarten, um genau zu sein die dickeren und unflexibleren unter ihnen, benötigt man beim Nähen mit der Maschine eine dickere Nadel. Tatsächlich gibt es sogar spezielle Ledernadeln. Lediglich dünnes, weiches Leder wie Lammleder lässt sich auch mit einer normalen Nadel (Stärke 80–90) verarbeiten.
  2. Auch herkömmliches Garn stößt bei Leder schnell an seine Grenzen. Daher muss zum Nähen ein besonders starkes und reißfestes Garn her!

Was es sonst noch zu beachten gibt, erfahrt ihr hier. Wenn ihr auf der Suche nach Ideen für das Nähen mit Leder seid, werdet ihr zum Beispiel bei Pinterest oder in Online-DIY-Magazinen fündig. Ihr werdet überrascht sein, was sich alles aus dem robusten Naturmaterial erschaffen lässt! Tatsächlich ist es gerade diese Robustheit des Materials, die es ideal für besondere Projekte macht, die sich mit üblichen Jersey-Stoffen schlecht oder gar nicht realisieren lassen:

  • Taschen für Smartphones, Tablets oder E-Book Reader
  • Hüllen für Visitenkarten
  • Schmuck wie z. B. Lederarmbänder
  • Applikationen zum Aufnähen für Kleidungsstücke
  • Mäppchen für Schminkpinsel
  • Schlüsselanhänger

Testet es einfach einmal aus, ob euch das Nähen mit Leder auch so großen Spaß bereitet. Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen!

Lieben Gruss

Nicole

Bild: ©istock.com/CreativeNature_nl