NähCamp Logo

Nähcamp im März - Ich bin dabei!

Im November letzten Jahres bin ich irgendwie beim Surfen durch die weite www-Welt auf das Nähcamp gestoßen und dachte spontan „da will ich dabei sein"
Bedauerlicher Weise bin ich vorerst auf eine Warteliste gelandet. Ende Januar schrieb mir dann Elke von pulsinchen, ob ich noch Interesse hab und ich hab sofort ja geschrien bzw. geschrieben.

 Jetzt sind es noch knapp 2 Wochen und ich grüble ständig darüber, was ich nähen könnte. Dawanda und Co bieten eine Menge Schnittmuster. Zeitschriften gibt es auch wie Sand am Meer. Ach, wer die Qual hat, hat die Wahl. Sehr freue ich mich auch schon auf die Farb- und Stilberatung von Komood. In einer Gruppe von 10 Kursteilnehmerin geht es um einen Vortrag von der Inhaberin Marion Zens und es ist ausreichend Raum für individuelle Stilanalyse. In einer separaten Express-Stilberatung erhalte ich dann einen Farbpass aus der Reiche Komood "Memo" mit einer 32-farbigen Farbkarte.

Bisher dachte ich, dass ich meinen Stil gefunden habe aber mal sehen, ob ich nach dem Wochenende einen "neuen" Stil habe.

Elke, Catrin und Marie vom Orga-Team haben sich richtig viel Mühe gegeben. Das Stoffbüro schenkt allen Teilnehmerinnen einen Rabattgutschein über 15% und bei Pattydoo kann sich Jede bis zu drei Schnittmuster kostenlos kaufen. Wohoo, ich muss unbedingt noch die Zeit finden ausgibt in beiden Shops zu stöbern. Vielleicht werfe ich ja meinen Plan noch um.

Bis dato ist mein jetziger Favorit die Jacke MONA aus der aktuellen La Maison Victor! Eine belgische Zeitschrift mit unglaublich femininen Schnitten. Es gibt auch die Möglichkeit online einzelne Schnittmuster mit Schritt-für-Schritt-Video käuflich zu erwerben, das Video steht einem dann 7 Tage zur Verfügung.

img 8311

Oder nähe ich mir eine Frau Fannie von Schnittreif in maritimen Streifendesign?

Bedauerlicher Weise musste ich mich heute von einer bereits genähten Frau Fannie trennen. Da ich dummerweise den Stoff vom Stoffmarkt nicht vorgewaschen hatte, passt sie nur noch unseren Puppen.

img 7927 1

Ich hoffe ich werde den Ansprüchen der anderen und meinen eigenen gerecht. Seit ein paar Jahren nähe ich so vor mich hin, angefangen mit einer einfachen Singer Maschine von einem Discounter. Seit 2013 hab ich eine Brother Innov Is 10 A und liebe sie.

Das anspruchsvollste was bis jetzt genäht hab, ist die Geldbörse Wildspitz. Ansonsten nähe gern Lunchboxen und Lunchtüten, Tischuntersetzer, Tatutatas. An Kleidung hab ich bis jetzt von Frau Hedi einiges genäht, den Kanga von Farbenmix und einige Freebies aus dem Netz.

Herzliche Grüsse

Eure Nicole

Kommentare  

# Elke 2015-03-23 21:33
Liebe Nicole, endlich habe ich deinen Blog gefunden! Das sieht sehr vielversprechend aus. Ich bin gespannt, worüber du schreiben wirst. Liebe Grüße, Elke
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Thorsten 2015-03-24 08:46
Also Nicole ist seit dem Ende des Nähcamps kaum noch von der Nähmaschine wegzubekommen. Eine neue Nähmaschine soll gekauft werden und ich muss heute noch Stoff kaufen 8)
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Elke 2015-03-26 10:13
Ja, Thorsten (sorry im anderen Kommentar habe ich deinen Namen nur mit "t" geschrieben. Das Nähvirus ist hochgradig ansteckend und so geballt wie es am Wochenende anzutreffen war, konnte sich Nicole dem nicht mehr entziehen. Wie, und DU gehst Stoff kaufen? :-*
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren